Home Events Regestenbuch zu Urkunden des Pfarrarchivs St. Georg Bocholt

Regestenbuch zu Urkunden des Pfarrarchivs St. Georg Bocholt

Regestenbuch zu Urkunden des Pfarrarchivs St. Georg Bocholt erscheint

Im II. Weltkrieg wurde in den Märztagen des Jahres 1945 Bocholts Innenstadt zu etwa 85 % zerstört. Der damaligen Stadtarchivarin Dr. Elisabeth Bröker, die von 1937 bis 1976 das Stadtarchiv Bocholt leitete, war die Sicherung öffentlicher und privater Dokumente und Unterlagen zur Stadtgeschichte ein wichtiges Anliegen. Sie trug in den Kriegsjahren 1939 – 1945 u.a. dazu bei, dass die im Pfarrarchiv St. Georg Bocholt vorhandenen spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Urkunden fotografisch erfasst und gesichert wurden, damit sie im Falle eines physischen Verlustes durch den Krieg inhaltlich erhalten blieben.
Nachdem die Originalurkunden bei dem großen  Bombenangriff auf Bocholt am 22. März 1945 verbrannt waren, war diese vorgenommene fotografische Dokumentation besonders wertvoll und wichtig geworden. Die Dokumentation war vorher von Dr. Bröker zusammen mit den wichtigsten Originalarchivalien des Stadtarchivs Bocholt nach Warburg ausgelagert worden und konnte nach dem II. Weltkrieg von der St.-Georg-Kirche zurückgenommen werden.
Zwei hergestellte Mikroverfilmungen, die sowohl in der Kirchengemeinde St. Georg als auch im Stadtarchiv Bocholt aufbewahrt werden, sichern den textlichen Inhalt der Fotografien weiter.

Dr. Erhard Mietzner und Dr. Timothy Sodmann haben im Auftrag der Herausgeber dieses Werkes, des Vereins für Heimatpflege Bocholt und der Kath. Kirchengemeinde St. Georg Bocholt, sowohl eine umfassende Überprüfung und Ergänzung der ersten, noch von Dr. Bröker erarbeiteten, Transkription vorgenommen als auch ein umfängliches Sach- und Personenregister erstellt, um den Inhalt der bislang noch nicht veröffentlichten Urkunden aus dem Pfarrarchiv St. Georg Bocholt für die Bocholter Stadtgeschichte und für wissenschaftliche Studien inhaltlich aufzubereiten.

Das Buch erscheint als Sonderveröffentlichung der vom Verein für Heimatpflege Bocholt E.V. herausgegebenen Zeitschrift für Kultur und Heimatpflege UNSER BOCHOLT und ist u. a. über den Buchhandel erhältlich (35 €). Es ergänzt zudem als Band 17 die Reihe „Bocholter Quellen und Beiträge zur Geschichte der Stadt Bocholt“. Mit ihm wird so die Reihe der Veröffentlichungen zur Stadtgeschichte Bocholts im Jahr der 800jährigen Verleihung der Stadtrechte maßgeblich erweitert und für die stadtgeschichtliche Forschung erschlossen.

Die öffentliche Vorstellung des Regentenbuches findet am 18. September 2022 um 10.30 Uhr im Anschluß an den Gottesdienst um 9.30 Uhr in der St.Georg-Kirche zum Fest der Kreuzerhöhung statt.

Ort: Pfarrheim St. Georg Kirche

 

 

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

18.09.22 - 31.12.22
Ongoing...

Uhrzeit

10:30 - 18:00

Preis

35,00 €

Labels

historisch

Ort

Pfarrheim St. Georg
Sankt-Georg-Platz, Bocholt
Kategorie
Suche
Generic filters
Filter
Veranstaltungen
Beiträge